cover

backcover

ääs

Was ist Heimat?
Heimat sind die üppigen Wiesen, die Obstbäume, die Wälder. Heimat sind die Strassenkreuzung vor einem Haus, das verkratzte Klingelschild, der Geruch nach Schmierseife im Treppenhaus, das Geräusch der Schritte auf dem ausgetretenen Parkettboden. Heimat sind meine italienische Espressomaschine und die chinesische Vase, ein Erbstück. Und Heimat sind meine Freunde, Menschen, die mir nahe stehen. Ohne sie wäre Heimat unvorstellbar.
Heimat sind aber auch die Tageszeitung, die Werbeplakate auf den Strassen und der Radiosprecher mit Walliser Dialekt. Heimat, das sind Erinnerungen, sind Kindheitserinnerungen, persönliche Erinnerungen. Heimat ist eigentlich fast alles, alles was uns vertraut ist.
Wie das Bild in einem Kaleidoskop verändert sich das Bild von Heimat je nachdem, wie wir es betrachten, und je genauer wir es zu beschreiben versuchen, desto unfassbarer wird das Bild. Heimat ist ein Gefühl — und die Dinge, die dieses Gefühl entstehen lassen, scheinen willkürlich, zufällig, veränderlich und individuell. Und doch, Heimat ist. Aus unzähligen Fragmenten lässt sich offenbar ein Ganzes zusammensetzen, es entsteht das, was Heimat genannt wird. Heimat ist nichts Gegebenes, sondern ein Produkt, individuell erstellt und gelebt.
Aus: Heimatfabrik — Über die Produktion von Heimat.
Expo 02, Arteplage Murten.

Die intensive Beschäftigung mit meinen Wurzeln, über die Musik meines Herkunftslandes, hat in mir immer wieder Fragen nach meiner Identität ausgelöst; eine Identität die von meiner süditalienischen Herkunft und meinem Leben hier in der Schweiz geprägt ist.
In meinem Projekt soll ein musikalisches Klangbild zur Heimat Schweiz entstehen. Auf Reisen durch die Schweiz und deren Kantone habe ich Elemente aus der Volksmusik, aber auch andere, für eine Landschaft und ihre Menschen bedeutende und unbedeutende Töne zusammengetragen und in neue Kompositionen einfliessen lassen.
Pino Masullo

Um Lieder abzuspielen benötigen Sie Flash




cover

backcover

armotar


Der in Kriens aufgewachsene Süditaliener machte sich auf, seine Wurzeln musikalisch zu ergründen, und bezeugt nun mit diesen neun Liedern seine Sorgfalt: Masullo hat die traditionelle Musik der Campania nicht einfach nachgespielt, sondern feinfühlig die Sichtweise eines „Exil-Italieners“ eingewoben. So wurde die Musik nicht zur Folklore, zumal die Texte in ihren Originalen belassen wurden, sondern zu einem Dokument von Wurzeln hier und dort, das dadurch erst Tiefe gewinnt. Wohl aber haben Masullo und seine Mitstreiter eine Fülle von alten Instrumenten, wie zum Beispiel die fünfsaitige Chitarra battente, ausgesucht und eingesetzt.
(aus Music Scene Info)

Um Lieder abzuspielen benötigen Sie Flash




cover

backcover

gadd

Vorweg: Wer sich dieses Album aneignet, muss zunächst mal das CD-Heftchen zur Hand nehmen. Ist dies geschehen, kann beruhigt die Playtaste gedrückt werden. Die Musik welche ertönt, ist wie die Hintergrundmusik zum Photoalbum, welches mit treffendem Layout und genialer Bildwahl wiederum das musikalische untermalt. Ich habe selten eine CD gehört oder gesehen, bei welcher die Brücke zwischen dem Musikalischen und dem Gestalterischen so durchdacht ist. Auffallend ist, dass mehrere Stücke des Albums gesprochen sind. Masullo, wohnhaft in Luzern, erzählt in Süditalienischem Dialekt wie und weshalb ihn die Winde in die Schweiz geführt haben. Der gebürtige Campobassiner spricht über die harte Arbeit, welcher die Einwanderer ausgesetzt waren. Zudem werden wir von Masullos Kindheitserlebnissen am Zwerchfell gekitzelt. Wer klassische Mazurcas erwartet bleibt entteuscht. Masullo spielt mit seinen Musikern experimentelle Süditalienische Folklore, wobei das Album öfters Geräuschpassagen von Bahnhöfen und Fabriken aufweist. Poesie, mystische Klänge, abendländische Einflüsse und traditionelle Harmonien wechseln sich in sukkulenter Art und Weise ab und symbolisieren in gewisser Weise die Reise vom kleinen Heimatdorf in die fremde Schweiz. Ein treffendes Geschenk für die Eltern der Italienischen zweiten Generation.
Daniel Carroza (www.sonicnet.ch)

Um Lieder abzuspielen benötigen Sie Flash